Zum Hauptinhalt springen
© Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Carsharing-Mitmachaktion #sharewochen

Nachhaltige Mobilität existiert bereits in vielen Formen. Jährlich wechselnde Mitmachaktionen sollen Menschen in Lebensumbruchphasen dazu anregen, sie auszuprobieren und dann regelmäßig zu nutzen. Das ist ein wesentliches Ziel der Kampagne "Neue Mobilität" des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.

So ist Baden-Württemberg bundesweit führend im Carsharing. Allerdings sollte sich seine Nutzung alle zwei Jahre verdoppeln, um die Zahl an privaten Pkws spürbar zu reduzieren und so zum Klimaschutz beizutragen. Im Jahr 2021 wurden daher in den #sharewochen junge Menschen in der Fahrausbildung an Carsharing herangeführt. In Zusammenarbeit mit Carsharing-Anbietern und Fahrschulen wurde der Buchungsprozess eines solchen Fahrzeugs im Rahmen des praktischen Fahrunterrichts vor Ort simuliert. Ein begleitendes Online-Theoriemodul vermittelte grundlegende Informationen zum Carsharing.

Im Jahr 2022 stehen Menschen im Fokus, die eine Ausbildung oder ein Studium in Baden-Württemberg beginnen. Bei der landesweiten Roadshow ElectriCity können sie im Herbst 2022 E-Bikes und E-Motorroller an ihren Hochschulen und Berufsschulen erproben. Viele relevante Informationen soll die junge Zielgruppe wieder über TikTok erhalten, ganz klassisch erfolgt zudem eine personalisierte Ansprache durch die Bildungseinrichtungen mit Themen der lokalen neuen Mobilität.

Zudem belohnen das Ministerium für Verkehr und die KEA-BW das lokale Engagement von Menschen für die Mobilitätswende und vergeben die Auszeichnung "Wir machen Mobilitätswende!" 2022 zum zweiten Mal. Eine namhafte Jury wird 18 Nominierungen vergeben. Die besten fünf Nominierungen werden zusammen mit dem Publikumspreis im November 2022 von Verkehrsminister Winfried Hermann prämiert und gewürdigt.

#Verkehrslösungen und Skalierung 

Gefördert durch