Zum Hauptinhalt springen
© Florian Kößler, KIT/wbk

AgiloBat – Agiles Produktionssystem für Li-Ionen Batterien

Im Vorhaben AgiloBat forschen das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Partner an der Zukunft der Batteriezellenfertigung in Deutschland. Mit dem Ziel, die Batteriezellenfertigung im Hinblick auf Format, Material und Stückzahlen zu flexibilisieren, entwickeln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein vollautomatisiertes, agiles Produktionssystem in Microenvironments.

Aktuelle Produktionssysteme für Batteriezellen produzieren standardisierte Zellen, die nicht spezifisch an Kundenwünsche angepasst sind. Hier setzt AgiloBat mit der Entwicklung innovativer Produktionslösungen an, die aufgrund ihrer Flexibilität und Technologieoffenheit in kurzer Zeit sowohl auf die Anforderungen der Industrie als auch auf neue Erkenntnisse der Grundlagenforschung reagieren können.

Im Forschungsvorhaben wird ein Produktionssystem entwickelt, das in Hard- und Software vollständig modular als Baukastensystem aufgebaut ist. Die Flexibilität wird über neuartige, kinematische Prozesse gelöst und wurde für die Zellassemblierung bereits erfolgreich umgesetzt. Die Stückzahlflexibilität des agilen Produktionssystems zielt auf die vollautomatisierte, serienreife und wirtschaftliche Fertigung von Mittel- und Kleinserien ab. Durch eine bedarfsgerechte Skalierung kann das System aber auch für größere Stückzahlen ausgelegt werden. Konzipiert wird eine Pilotanlage für die etablierte Lithium-Ionen-Technologie, die im Produktionsprozess alle individuellen Anforderungen in Parameter für Batteriezellen übersetzt und ein passendes Batteriesystem aus formflexiblen und individuell optimierten Zellen generiert.

#Produktion 

Gefördert durch